Wirtschafsforum der SPD e.V.

Arbeitswelt, Tarifpartnerschaft und Integration

Veränderungen in der Arbeitswelt zum Vorteil von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gestalten

Das Fachforum Arbeitswelt, Tarifpartnerschaft und Integration beschäftigt sich mit den Rahmenbedingungen, die für Arbeitnehmer und Arbeitgeber unabhängig von ihrer Branche gelten und die damit nicht nur eine erhebliche Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland haben, sondern auch für die Ausgestaltung des Arbeitslebens eines jeden Einzelnen.

Unsere Arbeitswelt unterliegt aktuell tiefgreifenden Veränderungen: Der demografische Wandel führt zu Verschiebungen in der Altersstruktur, zu zunehmend diversen Belegschaften und Führungskräften und in einigen Branchen schon heute zu einem erheblichen Fachkräftemangel. Hinzu kommen veränderte Erwartungen der Menschen an ihren Arbeitsplatz und ihre Arbeitsbedingungen. Viele treibt die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben heute deutlich stärker um als noch vor einigen Jahren, Flexibilisierungen bei Arbeitszeiten und –orten gewinnen daher an Bedeutung.

Nicht zuletzt führt die Digitalisierung zu erheblichen Umbrüchen. Während in einigen Bereichen mit einem Rückgang des Arbeitskräftebedarfs zu rechnen ist, werden anderswo neue Jobs entstehen. Neue Technologien bringen auch neue, flexible Arbeitsformen und projektbezogene Beschäftigung mit sich. Die Bedeutung von Qualifizierung und lebenslangem Lernen wird zukünftig wachsen. Um diese Veränderungen zu gestalten, braucht es eine moderne und pragmatische Wirtschaftspolitik auf nationaler und europäischer Ebene und ein Gespür für die richtige Balance zwischen rechtlicher Regulierung und Innovationsoffenheit.

Die Ausgestaltung einer flexiblen und gleichzeitig sicheren Arbeitswelt kann nur durch den Austausch von Politik und Wirtschaft gelingen – für eben diesen Austausch bietet das Fachforum den passenden Rahmen.

Diese Themen beschäftigen uns dabei insbesondere:

  • Rechtliche Regulierung von Flexibilität und neuen Arbeitsformen – welche Anpassungen und Neuregelungen sind notwendig und sinnvoll?
  • Investitionen in Humankapital: Qualifizierung und berufliche Bildung als Schlüsselelemente für eine starke Wirtschaft
  • Ausgestaltung von Tarifpartnerschaft und betrieblicher Mitbestimmung zum beiderseitigen Vorteil
  • Forschung und Entwicklung als zentrale Zukunftsinvestition, gerade auch für den Mittelstand
  • Sinnvolle Maßnahmen, um Fachkräftebedarfe frühzeitig zu erkennen und zu decken
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie – neue Ansätze, Best Practice
  • Diversität in Unternehmen: Gute Rahmenbedingungen für Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen
  • Sinnvolle staatliche Förderung von Gründergeist und Unternehmertum

Unsere Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen, sich in die Diskussionen einzubringen und eigene Themen zu setzen.

Leitung des Fachforums

Franz Schnabl

Vice President

Magna International Europe

Franz Schnabl ist zugleich Mitglied im erweiterten Präsidium des Wirtschaftsforums der SPD e.V.
Er verantwortet als Vice President Human Resources den gesamten Personalbereich bei Magna International Europe und ist ehrenamtlich Präsident des Arbeiter-Samariter-Bundes Österreichs. Zuvor war er von 1999 bis 2002 Generalinspektor der Wiener Sicherheitswache. Im April 2017 wurde Franz Schnabl vom Landesparteivorstand der niederösterreichischen SPÖ als Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2018 benannt.

Kontakt in der Geschäftsstelle

Madeleine Buchmann

030 / 400 40 665

Madeleine Buchmann arbeitet als wirtschaftspolitische Referentin in der Geschäftsstelle des Wirtschaftsforums der SPD. Sie studierte Politikwissenschaft und Anglistik in Potsdam, Canterbury und Münster. Bevor Sie zum Wirtschaftsforum wechselte, arbeitete sie als Referentin in der Berliner Repräsentanz der Herbert Quandt-Stiftung.

Veranstaltungen des Forums

27.09.2017

Arbeitssitzung des Fachforums Arbeitswelt, Tarifpartnerschaft & Integration

In unserem Fachforum Arbeitswelt, Tarifpartnerschaft und Integration möchten wir uns mit unseren Mitgliedern über die Themen im SPD-Programm austauschen, über mögliche Auswirkungen diskutieren und zentrale Positionen für die Politik der nächsten Legislaturperiode sammeln. ...

03.05.2017

Diskussion zum Weißbuch „Arbeiten 4.0“ mit Staatssekretär Thorben Albrecht

Zusammen mit Staatssekretär Thorben Albrecht und Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft und Gewerkschaften diskutierten wir in der Arbeitssitzung über sinnvolle Anpassungen und Modernisierungen des Arbeitsrechts im Zuge der Digitalisierung. ...

25.04.2017

Wie Politik und Wirtschaft Einwanderung zum Erfolg machen können

Die Überalterung unserer Gesellschaft zieht ein schwächeres Wirtschaftswachstum nach sich. Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt kann gegenläufig wirken. Aber welche gesetzlichen und unternehmerischen Maßnahmen sind geeignet, um Migration zu einem Erfolg für Deutschland und seine Wirtschaft zu ...

Nach oben