Wirtschafsforum der SPD e.V.

Stadtentwicklung, Bau und Immobilien

Effizientes und nachhaltiges Bauen schafft Lebensräume und Infrastrukturen

Die Bau-, Immobilien- und Wohnungswirtschaft ist ein zentraler strategischer Zukunftssektor in Deutschland. Nahezu ein Viertel aller Unternehmen in Deutschland sind hier tätig, etwa jeder Zehnte Beschäftigte arbeitet in der Branche, viele weitere Arbeitsplätze und Unternehmen profitieren direkt oder indirekt von der enormen volkswirtschaftlichen Wertschöpfung in diesem Bereich.

Die Lebensqualität unserer Städte und Gemeinden ist eng mit der Leistungsfähigkeit und Innovationsfähigkeit im Sektor und der Schaffung sozial verantwortlicher und ökologisch nachhaltiger Wohn- und Lebensräume verbunden. Viele Bauunternehmen sind regional eng verflochtene Familienbetriebe. Die Bau-, Immobilien- und Wohnungswirtschaft steht immer noch beispielhaft für den leistungsfähigen deutschen Mittelstand.

Die demografische und regionale Entwicklung verlangt neue wohnungsbauliche, siedlungs- und städtebauliche (sowie verkehrspolitische) Konzepte und Anstrengungen, dabei geht es nicht zuletzt um die flächendeckende Versorgung mit bezahlbarem, barrierefreiem und altersgerechten Wohnungsbestand und wohnnaher sozialer Infrastruktur. Umweltpolitisch ist u.a. die Gebäudedämmung und das energieeffiziente Bauen Voraussetzung für die Einhaltung der nationalen, europäischen und globalen Klimaziele. Zur gleichzeitigen Stärkung von Wohnungsbau, Infrastruktur  und Energieeffizienz sind also intelligente Konzepte  gefragt.

Das Fachforum setzt vor diesem Hintergrund zwei aktuelle Arbeitsschwerpunkte:

1. Wohnungsbau: Unterschiedliche Entwicklungen haben in einigen Regionen und insbesondere Großstädten in Deutschland zu einem Mangel an bezahlbaren Wohnungen geführt. Das Wirtschaftsforum der SPD begrüßt die Anstrengungen von Politik und Wirtschaft im „Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen“ auf Bundesebene.  Zugleich unterstützt das Wirtschaftsforum Überlegungen, die Rahmenbedingungen der Kooperation von Bund und Ländern deutlich zu verbessern – sei es durch verfassungs- und baurechtliche oder steuerpolitische Maßnahmen. Im Blick auf die guten Erfahrungen im Neu-Wohnungsbau u.a.  im sozialdemokratisch regierten Hamburg möchte das Fachforum einen Betrag dazu leisten, Best-Practice-Beispiele weiter zu verbreiten.

2. Vermögensbildung: Die langwährende Niedrigzinsphase setzt die Altersvorsorge und Vermögensbildung vieler Sparer und breiter Bevölkerungsschichten unter Druck. Dem sollte verstärkt entgegen gewirkt werden. Der Besitz einer eigenen (Wohn-)Immobilie gilt aktuell für eine wachsende Mehrheit der Menschen als sehr wünschenswertes Element der Vermögensbildung und der Altersvorsorgezugleich. Das Wirtschaftsforum der SPD unterstützt in diesem Zusammenhang einen neuen Anlauf, ein breiteres Programm zur geförderten Vermögensbildung der Menschen zu entwickeln. Dazu wird das Fachforum zusammen mit Experten aus Wissenschaft, Fachverbänden, Wirtschaft, Gewerkschaften, Banken, Versicherungen und Bausparkassen eigene Vorschläge entwickeln, die praxistauglich in der nächsten Legislaturperiode umgesetzt werden können.

Leitung des Fachforums

Andreas Breitner

Verbandsdirektor

Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen

Andreas Breitner ist Verbandsdirektor der norddeutschen Wohnungsunternehmen. Bereits als schleswig-holsteinischer Innenminister und zuvor als Bürgermeister der Stadt Rendsburg beschäftigte er sich mit den Themen Stadtentwicklung und Wohnungsbau. Breitner ist außerdem Vorstand des Bundesverbands deutscher Wohnungsunternehmen- und Immobilienunternehmen e.V.

© Wirtschaftsforum der SPD e.V. / Nanna Heitmann

Kontakt in der Geschäftsstelle

Karen Froitzheim

030 / 400 40 664

Karen Froitzheim ist Referentin beim Wirtschaftsforums der SPD. Die studierte Europawissenschaftlerin war vor ihrem Wechsel zum Wirtschaftsforum als Beraterin bei Hill+Knowlton Strategies sowie bei einem Verband der Baubranche in Brüssel tätig. Ab Juli 2017 wird sie eine von der Leibniz-Gemeinschaft geförderte Promotion beginnen und daneben weiter für das Wirtschaftsforum arbeiten.

Veranstaltungen des Forums

24.04.2017

2. Arbeitssitzung des Fachforums Stadtentwicklung, Bau, Immobilien

Unter der Leitung von Andreas Breitner hat sich unser Fachforum Stadtentwicklung, Bau und Immobilien mit dem Thema Energieeffizienz befasst. Weitere Impulse gaben Ingeborg Esser, Hauptgeschäftsführerin der GdW und Christian Stolte von der Deutschen Energieagentur GmbH. ...

25.11.2016

Auftaktveranstaltung Fachforum „Stadtentwicklung, Bau und Immobilien“

Zum Auftakt unseres Fachforums „Stadtentwicklung, Bau und Immobilien“ diskutierten wir mit führenden Persönlichkeiten der deutschen Bau- und Immobilienwirtschaft sowie Fachpolitikern in einer hochkarätigen Lunchveranstaltung strategische Zukunftsfragen der Branche. ...

News aus diesem Bereich

25.11.2016

Andreas Breitner wird Fachforenleiter für Stadtentwicklung, Bau und Immobilien

Der Leiter des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen erweitert die Runde unserer engagierten Fachforenleiter. ...

Nach oben