Wirtschafsforum der SPD e.V.

Mobilität und Infrastruktur

Bezahlbare und umweltfreundliche Mobilität schaffen, technologieoffen die Verkehrswende gestalten

 

Der Mobilitätssektor ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Wir möchten ihn über einen innovativen und ganzheitlichen Ansatz weiterhin nachhaltig stärken. Die Gestaltung der Verkehrswende bedarf einer Zusammenarbeit aller Stakeholder, denn bezahlbare und umweltfreundliche Mobilität geht uns alle an.

Wir sprechen uns für das Erreichen der internationalen Klimaschutzziele bis 2050 aus. Jedoch sollten die Sektoren zusammen gedacht und auch kurzfristige Ziele betrachtet werden. Realitätsferne und planungsunsichere Vorhaben können nicht der Weg dafür sein.

Wir setzen uns ein für eine technologieoffene, gesamtvolkswirtschaftliche Betrachtungsweise. Die Kostenvorteile müssen einer angemessenen Leistung gegenüberstehen; denn in einer sozialen Marktwirtschaft ist es auch der Bürger, der die Verkehrswende entscheidend mitgestaltet. Wir fordern die Unterstützung der Politik bei der Errichtung einer geeigneten Infrastruktur, um den Absatz modernster Elektroautos zu stärken. Zusätzlich zur Elektromobilität werden stromgenerierte Kraftstoffe und postfossile chemische Energieträger auch weiterhin für viele Branchen benötigt. Die Weiterentwicklung alternativer Antriebe (Power-to-X , Brennstoffzellen) muss deshalb ebenfalls gefördert werden. Mittelfristig kann (synthetisches) Erdgas ein wichtiger Energieträger sein und die erneuerbaren Energien ergänzen. Neben dem Schienenverkehr stellt der Busverkehr eine gute Ergänzung  bei der Reduktion fossiler CO2-Emmissionen dar.

Neben der Verkehrswende unterstützen wir auch eine Energiewende im Verkehr und damit die Verlagerung des Verkehrsaufkommens, die weitere Reduktion der Feinstaubbelastung und die Steigerung der Effizienz. Die Nutzung neuer Mobilitätskonzepte wie Car-Sharing und Ride-Hailing und weitere Vorteile der Digitalisierung sind wichtige Bestandteile bei der Weiterentwicklung lebenswerter Innenstädte. Automatisiertes und autonomes Fahren, das jüngst auf den Weg gebracht wurde, sowie Fahrassistenzsysteme können nicht nur helfen Staus zu vermeiden, sondern auch, unseren Verkehr deutlich sicherer zu machen.

Die Mitglieder unseres Fachforums Mobilität und Infrastruktur kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Mobilitäts- und Digitalbranche. Wir bringen sie an einen Tisch, um mit Politik und Wissenschaft zu diskutieren. Das Fachforum behandelt dabei folgende Schwerpunktthemen:

  1. Wie wird der Klimaschutzplan der EU/in Deutschland für die Mobilitätsbranche umgesetzt?
  2. Welche Vorteile bringen die Errungenschaften der Digitalisierung?
  3. Welche Mobilitätskonzepte können wir nutzen, um den Trend der Urbanisierung nachhaltig zu gestalten?
  4. Wie lässt sich die Verkehrswende bezahlbar umsetzen?
  5. Welche Zuständigkeiten ergeben sich im Rahmen der Daseinsvorsorge? (Sanierung, Ausbau und Finanzierung der Verkehrsinfrastruktur)?

 

Leitung des Fachforums

Dr. Thomas Schwarz

Leiter Politik Berlin

Audi AG

Nach dem Fahrzeugtechnik-Studium an der TU Berlin begann 1999 seine Karriere im Volkswagen Konzern in Wolfsburg. Dort promovierte er in der Unfallforschung und wurde 2002 Projektleiter für Kompatibilität. 2008 wurde Herr Dr. Schwarz als Abteilungsleiter in der Technischen Entwicklung Ingolstadt ins Management der Audi AG berufen. Von 2010 bis 2013 unterstützte er für Audi den Verband der Automobilindustrie (VDA) in der Koordinierungsstelle Elektromobilität.
Neben seiner Tätigkeit bei Audi ist Herr Dr. Schwarz als Dozent für „Integrale Sicherheit und Fahrerassistenz“ an der Dresden International University (DIU) und als Lehrbeauftragter für „Assistenzsysteme“ an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin aktiv.

© Wirtschaftsforum der SPD e.V. / Nanna Heitmann

Kontakt in der Geschäftsstelle

Elisabeth Guß

030 / 400 40 665

Elisabeth Guß studierte Wirtschaft und internationale Politik an der Leibniz Akademie Hannover, der Universität Hamburg und der Universität Autónoma Barcelona.
Sie war vor Ihrer Tätigkeit im Wirtschaftsforum u.a. bei der Volkswagen AG und der der TUI Deutschland GmbH beschäftigt. Seit ihrem Aufenthalt an einer deutschen Botschaft stand das berufliche Ziel zur Schnittstelle mit der Politik jedoch fest. Als Referentin in der Geschäftsstelle ist sie u.a. zuständig für das Fachforum Mobilität & Infrastruktur.

Veranstaltungen des Forums

11.09.2017

Arbeitssitzung des Fachforums Mobilität und Infrastruktur – ausgebucht

Der SPD-Bundesparteitag hat am 25. Juni in Dortmund das SPD-Programm für die Bundestagswahl am 24. September beschlossen. Wir möchten Ihnen im Rahmen unseres Fachforums „Mobilität und Infrastruktur“ die Möglichkeit geben, mit uns über das SPD-Wahlprogramm ins Gespräch zu kommen und Erwartungen hinsi ...

17.05.2017

Arbeitssitzung Nachhaltige Mobilität

Unser Fachforum Mobilität und Infrastruktur diskutierte im VW Group Forum über die Rolle des Verkehrs zur Erreichung der Klimaschutzziele sowie über den Bereich Mobilität im SPD-Regierungsprogramm. Impulse gaben Kirsten Lühmann, MdB, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Marti ...

14.12.2016

„Wer haftet wenn’s kracht?“ Gemeinsame Veranstaltung der Fachforen Digitales und Mobilität und Infrastruktur

Auf Einladung von Dr. Ines Zenke und Robert Maier trafen sich im Allianz Forum am Pariser Platz hochrangige Vertreter aus der Mobilitätswirtschaft, Verkehrspolitik und Rechtswissenschaft, um über die aktuellen Entwicklungen des automatisierten Fahrens zu diskutieren. ...

News aus diesem Bereich

14.12.2016

Dr. Thomas Schwarz, Leiter Politik Berlin der Audi AG, wird Fachforenleiter für Mobilität und Infrastruktur

Wir begrüßen Dr. Thomas Schwarz als Leiter des Fachforums "Mobilität und Infrastruktur". Dr. Schwarz ist Leiter Politik Berlin der Audi AG. Zuvor war er u.a. in der Technischen Entwicklung Ingolstadt und für Audi beim Verband der Automobilindustrie (VDA) in der Koordinierungsstelle Elektromobilität ...

Nach oben