Wirtschafsforum der SPD e.V.

Dr. Michael Frenzel kommentiert deutschen Leistungsbilanzüberschuss

09.08.2018

Dr. Michael Frenzel, Präsident des Wirtschaftsforums der SPD e.V.

„Steigende und anhaltende außenwirtschaftliche Ungleichgewichte erschweren in der Tat die Stärkung einer offenen und fairen Welthandelspolitik. Deutschland steht da in der Verantwortung. Und die Steigerung von Infrastruktur- und Modernisierungsinvestitionen ist immer ein guter Weg, die Leistungsbilanz auszugleichen “, kommentierte Dr. Michael Frenzel, Präsident des Wirtschaftsforums der SPD am 9. August in der WELT. „Jahrelang wurde von Bund, Privatwirtschaft und Kommunen zu wenig getan. Olaf Scholz verfolgt da allerdings eine neue Linie, er hat eine massive und nachhaltige Investitionsoffensive angestoßen, die wir als Wirtschaftsforum der SPD ausdrücklich begrüßen.“ Dr. Michael Frenzel mahnt zugleich an, die Dienstleistungsbilanz nicht außen vor zu lassen: „In der Diskussion um die Handelsbilanz werden Dienstleistungen oft ausgeklammert. In der Gesamtbetrachtung relativiert sich das Ganze doch erheblich.“

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.

Nach oben