Wirtschafsforum der SPD e.V.

100. Blogbeitrag auf bpö veröffentlicht / Werner Hoyer über die Zukunft Europas

07.05.2021

Berlin, 7. Mai 2021. Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. hat heute auf seinem Blog politische Ökonomie den 100. Beitrag veröffentlicht. „Europas Zukunftsvision – Ein Dreiklang aus Klimaschutz, Digitalisierung und Entwicklungspolitik“ wurde verfasst von Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank.

Werner Hoyer beschäftigt sich mit der Frage, vor welchen Herausforderungen Europa innerhalb des neuen Dualismus zwischen China und den USA steht: „Europa hat das technologische Know-how und es hat die finanziellen Mittel, den Wandel zu einer widerstandsfähigen Wirtschaft mit nachhaltigem Wachstum und zukunftsgerechten Arbeitsplätzen führend mitzugestalten. Allerdings wird dies nur funktionieren, wenn Europa die drei zentralen Herausforderungen – Klimaschutz; Digitalisierung; Entwicklungspolitik – zu einem wirkungsvollen Dreiklang verbindet.“

Den gesamten Text finden Sie hier.

Zur Publikation des 100. Blogbeitrags betont Vizepräsident Matthias Machnig: „Der Blog politische Ökonomie bietet ein umfassendes, vielseitiges und kontroverses Programm, das wichtige ökonomische Debatten anstößt und diese einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht. Wir sind stolz auf die prominenten AutorInnen, die uns mit ihren Beiträgen oder als InterviewpartnerInnen bislang ihr Vertrauen geschenkt haben. Wir werden in den kommenden Monaten weitere wirtschaftspolitische Beiträge zur Post-Corona-Agenda beisteuern, um so deren Notwendigkeit deutlich zu machen.“

Mitte Mai erscheint „Postcoronomics. Neue Ideen für Markt, Staat und Unternehmen“ – ein Sammelband ausgewählter Beiträge des Blogs politische Ökonomie – im Dietz-Verlag.
Hier können Sie „Postcoronomis“ vorbestellen.

Als ersten Auszug aus dem Band finden Sie hier den Gastbeitrag „Wir brauchen eine Post-Merkel-Agenda“ von Matthias Machnig für „The Pioneer“.

 

Der „Blog politische Ökonomie“ wird vom Wirtschaftsforum der SPD e.V. betrieben. Ziel ist der Austausch und die Verbreitung von Informationen aus wissenschaftlichen Diskursen, ein Identifizieren neuralgischer Problemfelder sowie ein Ideenwettbewerb für mögliche Lösungen. Zu den wechselnden Autoren zählen hochkarätige PolitikerInnen, WissenschaftlerInnen und CEOs. Sie finden den Blog über die Website www.blog-bpoe.com.

Nach oben