Wirtschafsforum der SPD e.V.

Arbeitssitzung mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Bareiß

20.11.2018

 

Unser Energiesystem wird zunehmend dezentraler und damit komplexer. Neue Player gelangen auf den Markt und ergänzen alte Versorger. Die Möglichkeiten der Digitalisierung können und wollen wir nutzen, um auch unter neuen Bedingungen belastbaren und bezahlbaren Strom, vorrangig aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen. Die Digitalisierung soll einen Beitrag leisten, um den Strommarkt effizienter zu gestalten.

Was die Politik nun tun muss, damit sich die besten und effizientesten Lösungen realisieren, möchten wir gern mit Ihnen und unserem Experten, dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß, im Rahmen einer Arbeitssitzung diskutieren.

Dabei möchten wir insbesondere auf folgende Fragestellungen eingehen: Was kann eine digitale Infrastruktur für den Strommarkt leisten? Wer trägt die Hauptverantwortung der (Kunden-) Daten in diesem neuen System? Welche technischen Richtlinien und Schutzprofile sind zweckmäßig? Welche Vorteile können Blockchain-Technologien bringen?

Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auf Ihre Anregungen!

Die Sitzung findet statt am 20. November 2018, 12:00 – 14:00 Uhr und ist den Mitgliedern des Wirtschaftsforums vorbehalten.

 

 

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund räumlicher Beschränkungen und hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Grundsätzlich ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu den Link, der auf der jeweiligen Veranstaltungsseite angeboten wird.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Filmaufnahmen sind während unserer Veranstaltungen und in unseren Räumen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Nach oben