Wirtschafsforum der SPD e.V.

Getrennt, aber gemeinsam verbunden? – Das Brexit-Abkommen und seine wirtschaftlichen Auswirkungen

23.02.2021
  • © Adobe Stock / tanaonte

Pünktlich zu Heiligabend haben sich die Europäische Kommission und die britische Regierung auf ein gemeinsames Abkommen zur weiteren Ausgestaltung der britisch-europäischen Beziehungen verständigen können. Dieses Abkommen verhindert vorerst einen „harten Brexit“, doch bleiben weiterhin viele Punkte zur Klärung offen.

 

Zur Frage, welche Herausforderungen und Perspektiven sich aus dem Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich ergeben, organisiert das Wirtschaftsforum der SPD e.V. eine virtuelle Podiumsdiskussion. Wir wollen dabei aufzeigen, welche Vor- und Nachteile sich durch dieses Abkommen ergeben und diskutieren, wie tragfähig die gefundene Einigung auf Dauer sein kann.

 

Wir laden Sie herzlich ein, die handelspolitischen und wirtschaftlichen Auswirkungen des Brexits für deutsche und britische Unternehmen mit uns zu diskutieren im Rahmen der digitalen Arbeitssitzung:

 

Getrennt, aber gemeinsam verbunden?

Das Brexit-Abkommen und seine wirtschaftlichen Auswirkungen

 

mit Paul Maeser,

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

 

und Michael Schmidt,

Präsident der British Chamber of Commerce in Germany

 

am 23. Februar 2021, 16:00 bis 17:00 Uhr

 

 

Folgendes Programm erwartet Sie:

16:00 Uhr: Begrüßung durch Matthias Machnig, Vizepräsident, Wirtschaftsforum der SPD e.V.

16:05 Uhr: Impuls durch Paul Maeser, Bundesverband der Deutschen Industrie

16:15 Uhr: Impuls durch Michael Schmidt, Präsident der British Chamber of Commerce in Germany

16:25 Uhr: moderierte Diskussion, Q&A für die Teilnehmer

17:00 Uhr: Ende der Online-Diskussion

 

Für Rückfragen steht Ihnen Fritjof Rindermann, Referent für Wirtschaftspolitik, gern zur Verfügung unter 0151-40200019 oder unter fr@spd-wirtschaftsforum.de.

Bitte beachten Sie, dass unsere Veranstaltungen unseren Mitgliedern und geladenen Gästen vorbehalten sind.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotoaufnahmen sowie Screenshots für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Anfertigung, Verarbeitung, Speicherung und Verbreitung dieser zu. Soweit Sie dem widersprechen möchten, bitten wir Sie, sich umgehend an den zuständigen Referenten zu wenden. Vielen Dank.

 

Film- und Fotoaufnahmen sowie Mitschnitte unserer Veranstaltungen sind nicht gestattet.

Nach oben