Wirtschafsforum der SPD e.V.

Digitale Arbeitssitzung zum Thema „Zukunft der Arbeit – Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt?“

26.11.2020
  • © DGB/Detlef Eden

Das Themenfeld der Arbeit, ihre Bedingungen und Ausgestaltung, sind ein identitätsstiftendes Anliegen der Sozialdemokratie – seit über 150 Jahren. Auch das Wirtschaftsforum der SPD e.V. als Unternehmerverband befasst sich intensiv mit dem Wandel der Arbeitswelt.

 

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft verändert die Arbeit rasant. Viele, insbesondere repetitive Aufgaben, werden zukünftig automatisiert und von KI-Anwendungen übernommen werden können. Die Plattformökonomie schafft Gewinner und Verlierer auf dem Arbeitsmarkt – hochbezahlte IT-Fachkräfte versus volatile Bedingungen in der Gig Economy, um nur ein Beispiel zu nennen.

 

Gerne möchten wir mit Ihnen diskutieren, wie die Arbeit der Zukunft aussieht und welche Weichenstellungen wir vornehmen müssen, um diesen Wandel auch aktiv gestalten zu können. Wir laden Sie herzlich ein zur digitalen Arbeitssitzung:

 

Zukunft der Arbeit

Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt?

 

mit Reiner Hoffmann

Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes

 

am 26. November 2020, 16:00 bis 17:30 Uhr

 

 

 

Folgendes Programm erwartet Sie:

 

16:00 Uhr   Begrüßung: Matthias Machnig, Vizepräsident, Wirtschaftsforum der SPD e.V.

 

16:10 Uhr   Impuls: Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes

 

16:30 Uhr   Diskussion, Q&A

 

17:30 Uhr   Ende der digitalen Arbeitssitzung

 

Für Rückfragen steht Ihnen Fritjof Rindermann, Referent für Wirtschaftspolitik, gern zur Verfügung unter 0151-40200019 oder unter fr@spd-wirtschaftsforum.de.

Bitte beachten Sie, dass unsere Veranstaltungen unseren Mitgliedern und geladenen Gästen vorbehalten sind.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotoaufnahmen sowie Screenshots für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Anfertigung, Verarbeitung, Speicherung und Verbreitung dieser zu. Soweit Sie dem widersprechen möchten, bitten wir Sie, sich umgehend an den zuständigen Referenten zu wenden. Vielen Dank.

 

Film- und Fotoaufnahmen sowie Mitschnitte unserer Veranstaltungen sind nicht gestattet.

Nach oben