Wirtschafsforum der SPD e.V.

Digitalkonferenz: Die ökonomische Verfassung Europas

23.06.2021
  • © Susie Knoll

Mit der Covid-19-Pandemie sind wirtschaftspolitische Dogmen ins Wanken geraten, die vorher als unerschütterlich galten. Die haushaltspolitische Linie der „Schwarzen Null“ wurde im Zuge der notwendigen fiskalischen Impulse aufgegeben und eine Rückkehr nach der Covid-19-Pandemie ist Gegenstand kontroverser Diskussionen auch in konservativen Partei- und Ökonomenkreisen. Auf europäischer Ebene haben wir mit dem Europäischen Aufbauplan und hier insbesondere dem EU Recovery Fund einen großen Schritt in Richtung Fiskalunion getätigt, während nach der Weltfinanz- und Eurokrise noch Austerität das Leitmotiv gewesen ist.

Zur Frage, wie sich die Covid-19-Pandemie, aber auch der zunehmende Wettbewerb mit den USA und China auf unser wirtschaftspolitisches Selbstverständnis auswirkt und welche Rolle dem Staat bei der ökologischen und digitalen Transformation der Wirtschaft zukommt, wird das Wirtschaftsforum der SPD e.V. eine virtuelle Podiumsdiskussion organisieren.  Wir wollen dabei aufzeigen, wie sich die ökonomische Debatte in den letzten Jahren entwickelt hat und diskutieren, wie eine Zukunftsagenda für die 2020’er Jahre aussehen kann. Wir laden Sie herzlich ein zur Digitalkonferenz:

 

Die ökonomische Verfassung Europas

mit Thomas Biebricher,

Associate Professor an der Copenhagen Business School

 

und Martin Schulz,

Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

 

am 23. Juni 2021, 10:00 bis 11:00 Uhr

 

 

Folgendes Programm erwartet Sie:

10:00 Uhr: Begrüßung durch Matthias Machnig, Vizepräsident, Wirtschaftsforum der SPD e.V.

10:05 Uhr: Impuls durch Thomas Biebricher, Associate Professor Copenhagen Business School

10:15 Uhr: Impuls durch Martin Schulz, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

10:25 Uhr: moderierte Diskussion, Q&A für die Teilnehmer

11:00 Uhr: Ende der Online-Diskussion

 

Für Rückfragen steht Ihnen Fritjof Rindermann, Referent für Wirtschaftspolitik, gern zur Verfügung unter 0151-40200019 oder unter fr@spd-wirtschaftsforum.de.

Bitte beachten Sie, dass unsere Veranstaltungen unseren Mitgliedern und geladenen Gästen vorbehalten sind.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotoaufnahmen sowie Screenshots für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Anfertigung, Verarbeitung, Speicherung und Verbreitung dieser zu. Soweit Sie dem widersprechen möchten, bitten wir Sie, sich umgehend an den zuständigen Referenten zu wenden. Vielen Dank.

Film- und Fotoaufnahmen sowie Mitschnitte unserer Veranstaltungen sind nicht gestattet.

Nach oben