Wirtschafsforum der SPD e.V.

Digitalkonferenz mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg am 6. August 2020

06.08.2020

LEER© Ronald Sawatzki / Senatskanzlei Hamburg

Die Covid-19-Pandemie hat die deutsche Wirtschaft stark getroffen. Bundesregierung und Bundesländer haben mit einem beispiellosen Hilfsprogramm durch ein breites Bündel von Maßnahmen den Unternehmen umfangreiche Unterstützung gewährt.

In einigen besonders betroffenen Branchen kämpfen trotzdem viele Unternehmen um ihr Überleben. Viele Menschen sorgen sich um ihre Arbeitsplätze. Deutlich wird: Diese Krise erfordert auch nach der Aufhebung des Lockdowns weitere branchenspezifische Unterstützungsleistungen der Politik. Gleichzeitig stellen sich für die Unternehmen durch die gesetzten Klimaschutzziele bis 2030 neue Herausforderungen, die sie bewältigen müssen.

Die Metropole Hamburg bildet in ihrer diversen Struktur ein großes Spektrum der betroffenen Wirtschaftsbereiche ab. Die Hamburger Kultur- und Veranstaltungswirtschaft, Gastronomie, Logistik, Hafenwirtschaft, der Luftverkehrscluster und weitere Branchen sind stark von der Pandemie betroffen. Hamburg arbeitet beispielhaft an integrierten und differenzierten Unterstützungsprogrammen.

Wir freuen uns daher sehr, Sie zu einer Digitalkonferenz mit dem Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher und der Spitze des Wirtschaftsforums der SPD e.V. einzuladen.

Branchenabhängige wirtschaftliche Folgen der Corona-Pandemie und ihre wirtschaftspolitischen Lösungen

am 6. August 2020, 16:30 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsablauf

16:15 Uhr          Einwahl der Teilnehmer*innen der Konferenz

16:30 Uhr          Eröffnungsstatement – Dr. Michael Frenzel, Präsident

                                des Wirtschaftsforums der SPD e.V.

16:40 Uhr          Impuls – Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien

                                und Hansestadt Hamburg

16:55 Uhr        Moderierte Diskussion mit den Teilnehmer*innen

18:00 Uhr          Ende der Digitalkonferenz

Für unsere Digitalkonferenzen nutzen wir derzeit die Videokonferenzplattform Zoom. Um teilzunehmen können Sie die unter https://zoom.us/download kostenlos verfügbare Software installieren. Alternativ ist es auch möglich, direkt über einen Browser https://zoom.us/join dem Dialog beizutreten. Auch eine Teilnahme per Telefon ist möglich. Eine Registrierung Ihrerseits ist in keinem Fall notwendig.

Für Rückfragen zur Veranstaltung steht Ihnen Christoph Mädge in der Geschäftsstelle unseres Verbandes gerne unter 030 / 2021 9836 oder cm@spd-wirtschaftsforum.de zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen im Rahmen der Digitalkonferenz ins Gespräch zu kommen.

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Die Teilnahme ist hier nur nach persönlicher Einladung möglich.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotoaufnahmen sowie Screenshots für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Anfertigung, Verarbeitung, Speicherung und Verbreitung dieser zu. Soweit Sie dem widersprechen möchten, bitten wir Sie, sich umgehend an den zuständigen Referenten zu wenden. Vielen Dank.

Film- und Fotoaufnahmen sowie Mitschnitte unserer Veranstaltungen sind nicht gestattet.

Nach oben