Wirtschafsforum der SPD e.V.

Digitalkonferenz zur globalen Handels- und Wirtschaftspolitik der EU

24.03.2021
  • © Adobe Stock / wetzkaz

Kurz vor Jahresende haben sich die Europäische Union und die chinesische Regierung auf eine politische Grundsatzeinigung für ein gemeinsames Investitionsabkommen (Comprehensive Agreement on Investment) verständigen können. Dieses Abkommen, so es denn finalisiert und ratifiziert werden kann, würde einen Meilenstein für den Exportkontinent Europa und die europäisch-chinesischen Beziehungen darstellen.

 

Gleichzeitig trat am 20. Januar die neue US-Administration ihr Amt an. Für die EU-US Handelsbeziehungen verspricht die Biden-Administration mehr kooperativere Zusammenarbeit. Für die US-chinesischen Beziehungen sollte man sich jedoch keine Illusionen machen: die Pfadabhängigkeit des Konfrontationskurses ist sehr hoch. Deutschland und die Europäische Union stellt das vor besondere Herausforderungen.

 

Zur Frage, welche handelspolitischen Weichenstellungen und Perspektiven sich aus dem geplanten EU-China Investitionsabkommen sowie der neuen US-Administration ergeben, möchte das Wirtschaftsforum der SPD e.V. eine virtuelle Podiumsdiskussion organisieren. Wir wollen dabei aufzeigen, vor welchen Herausforderungen die Europäische Union steht und welche Rolle sie in der globalen Handelspolitik und im wirtschaftlichen und technologischen Wettbewerb spielen kann.

 

Wir laden Sie herzlich ein, die handels- und wirtschaftspolitischen Herausforderungen und Perspektiven mit uns zu diskutieren im Rahmen der Digitalkonferenz:

 

Globalisierung, geo- und handelspolitische Spannungen, Covid-19:

Herausforderungen für die Weltwirtschaft, den Multilateralismus und die Rolle der EU

 

Sabine Weyand,

Generaldirektorin Handel bei der Europäischen Kommission

 

Miguel Berger,

Staatssekretär im Auswärtigen Amt

 

Joe Kaeser,

Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft

 

am 24. März 2021, 10:00 bis 11:30 Uhr

 

 

 

Folgendes Programm erwartet Sie:

10:00 Uhr: Begrüßung durch Matthias Machnig, Vizepräsident, Wirtschaftsforum der SPD e.V.

10:05 Uhr: Impuls durch Sabine Weyand, Generaldirektorin Handel bei der Europäischen Kommission

10:20 Uhr: Impuls durch Miguel Berger, Staatssekretär im Auswärtigen Amt

10:35 Uhr: Impuls durch Joe Kaeser, Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, ehem. CEO der Siemens AG

10:50 Uhr: moderierte Diskussion, Q&A für die Teilnehmer

11:30 Uhr: Ende der Online-Diskussion

 

Für Rückfragen steht Ihnen Fritjof Rindermann, Referent für Wirtschaftspolitik, gern zur Verfügung unter 0151-40200019 oder unter fr@spd-wirtschaftsforum.de.

Bitte beachten Sie, dass unsere Veranstaltungen unseren Mitgliedern und geladenen Gästen vorbehalten sind.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen Fotoaufnahmen sowie Screenshots für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Anfertigung, Verarbeitung, Speicherung und Verbreitung dieser zu. Soweit Sie dem widersprechen möchten, bitten wir Sie, sich umgehend an den zuständigen Referenten zu wenden. Vielen Dank.

 

Film- und Fotoaufnahmen sowie Mitschnitte unserer Veranstaltungen sind nicht gestattet.

Nach oben