Wirtschafsforum der SPD e.V.

Preisschild für die Mobilität – Welcher CO2-Preis ist bezahlbar für Kunden und Industrie?

26.11.2019

© Adobe Stock / Maren Winter © © Adobe Stock / Maren Winter

Mit einem umfangreichen Klimaschutzpaket will die Bundesregierung die in Paris gesetzten CO2-Ziele bis 2030 erreichen. Ein festgelegter CO2-Preis soll auch in den Sektoren Gebäude und Verkehr Anreize schaffen, auf klimaschonende Technologien umzusteigen. Schon vor den Regierungsbeschlüssen entbrannte eine öffentliche Debatte darüber, wie eine angemessene Bepreisung aussehen könnte – und sie hält immer noch an.

Entfalten die beschlossenen Maßnahmen die gewünschten Lenkungswirkungen im Verkehrssektor? Gibt es alternative Modelle? Welcher CO2-Preis ist zugleich angemessen, realistisch und bezahlbar für die deutsche Wirtschaft? Was muss die Bundespolitik tun, um die optimalen Rahmenbedingungen für einen sozialverträglichen, effektiven und wettbe-werbsfähigen Klimaschutz zu schaffen? Wie kann man Industrie und Verbraucher*innen Planungssicherheit für mittel- und langfristige Investitionen zu bieten?

Um diese und andere Fragen zu diskutieren, laden Sie die Fachforen Mobilität & Infra-struktur, Energie & Klima und Ressourcen & Nachhaltigkeit des Wirtschaftsforums der SPD e.V. herzlich zu unserer öffentlichen Veranstaltung

„Preisschild für die Mobilität – Welcher CO2-Preis ist bezahlbar für Kunden und Industrie?“

am 26. November 2019 von 10:00–12:00 Uhr in das DRIVE. Volkswagen Group Forum, Eingang: Unter den Linden 21a, in 10117 Berlin zur Diskussion ein.

Folgendes Programm erwartet Sie

9:30 Uhr    Einlass

10:00 Uhr  Begrüßung durch Prof. Dr. Ines Zenke, Vizepräsidentin des Wirtschaftsforums

der SPD e.V.

10:10 Uhr   Impuls von Staatssekretär Jochen Flasbarth, Bundesministerium für Umwelt,

Naturschutz und nukleare Sicherheit

10:20 Uhr   Impuls von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor des Mercator Research

 Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)

10:30 Uhr  Podiumsdiskussion mit

  • Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor des Mercator Research Institute on Global
    Commons and Climate Change (MCC)
  • Staatssekretär Jochen Flasbarth, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
    nukleare Sicherheit
  • Dr. Ulrich Eichhorn, CEO IAV GmbH

Moderation: Dr. Thomas Schwarz (Audi AG), Leiter des Fachforums Mobilität und Infrastruktur.

ca. 12:00 Uhr Get-together mit Mittagsimbiss

13:00 Uhr  Ende der Veranstaltung

 

Wir danken der Audi AG, bei der wir an diesem Tag zu Gast sein dürfen, herzlich für die Unterstützung unserer Veranstaltung.

Bitte melden Sie sich bis zum 19. November 2019 verbindlich für diese Veranstaltung an.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung verhindert sein, sagen Sie bitte Ihre Teilnahme ab, um Gästen auf der Nachrückliste die Chance zur Teilnahme zu ermöglichen.

Für Rückfragen steht Ihnen Christoph Mädge in der Geschäftsstelle des Wirtschaftsforums gerne unter 030 – 2021 9836 oder unter cm@spd-wirtschaftsforum.de zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

FOTOHINWEIS: Auf dieser Veranstaltung entstehen Foto- und Filmaufnahmen, die anschließend für die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes verwendet werden können. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.

Nach oben