Wirtschafsforum der SPD e.V.

Strukturwandel: Von der politischen Herausforderung zur wirtschaftlichen Chance

11.11.2016

Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. war am 11.11.2016 zu Gast in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund. Zu dem Thema „Strukturwandel: von der politischen Herausforderung zur wirtschaftlichen Chance“ brachte das Fachforum Energie und Klima spannende Vertreter aus Wirtschaft und Politik auf die Bühne.

Unsere Vizepräsidentin Dr. Ines Zenke eröffnete die Veranstaltung, sprach von gemeisterten und anstehenden Herausforderungen und stellte fest: Die Geschwindigkeiten der Energiewende, Dekarbonisierung, Digitalisierung und Europäisierung machen langfristiges Planen unmöglich und lassen den Strukturwandel so zum Teil jedes Businessplanes werden.

Jörg Felgner, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt und Iris Gleicke, parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft und Energie, verwiesen in den folgenden Impulsvorträgen auf Geleistetes, zeigten die Unterstützungsmöglichkeiten der Landes- und Bundespolitik auf, stellten aber auch die Notwendigkeit zur Gestaltung der Umbrüche heraus.

Im Anschluss diskutierten sie mit drei hochkarätigen Vertretern aus der Wirtschaft, Dr. Rolf Martin Schmitz, CEO der RWE AG, Dr. Christof Günther, Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH, und Felix von Nathusius, CEO der IFA Rotorion-Gruppe, über vergangene, aber auch anstehende Strukturumbrüche, die ganze Regionen vor Herausforderung stellen. Der Dialog reichte vom Klimaschutzplan und dem Schicksal der Braunkohleverstromung, über den Atomausstieg, die Digitalisierung und das autonome Fahren, bis hin zur Entbürokratisierung und zum demographischen Wandel.

Die 2-stündige Veranstaltung reichte bei Weitem nicht aus, um das Thema im aktuellen, energiepolitischen Kontext abzuschließen. Unsere Mitglieder können sich also bereits auf einen näcshten Teil der Debatte freuen.

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund räumlicher Beschränkungen und hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Grundsätzlich ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu den Link, der auf der jeweiligen Veranstaltungsseite angeboten wird.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Filmaufnahmen sind während unserer Veranstaltungen und in unseren Räumen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Nach oben