Wirtschafsforum der SPD e.V.

Was kann die Industrie für die Netzsicherheit tun? Mit Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur

14.03.2018

Dass die Netze eine zentrale Rolle bei der Energiewende spielen, ist bekannt. Nach einer erfolgreichen Veranstaltung im Frühjahr 2017 mit über 100 Zuhörerinnen und Zuhörern haben wir u.a. mit Herrn Homann, dem Präsidenten der Bundesnetzagentur, das Fazit gezogen, dass Netzausbau wichtig und richtig ist, um die Versorgungssicherheit auch bei neuem Strommarktdesign zu gewährleisten. Wichtig war uns dabei, variantenreich und in Ergänzung zur Kupferplatte zu denken.

Wir möchten den begonnenen Dialog mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft fortsetzen und die Brücke zwischen Industrie und der Netzsicherheit als energie- und industriepolitische Herausforderung schlagen.

Zu unserer Veranstaltung

„Was kann die Industrie für die Netzsicherheit tun?“

am 14.03.2018 von 12.00 Uhr – 14.00 Uhr

bei der EWE AG, Pariser Platz 6a, 10117 Berlin

laden wir Sie herzlich ein.

Programm:

ab 11:30 Uhr Einlass und Get-together

12:00 Uhr Eingangsrede von Dr. Ines Zenke, Vizepräsidentin des Wirtschaftsforums der SPD e.V.

12:10 Uhr Impuls von Bernd Westphal, MdB, Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion

12:30 Uhr Impuls von Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur

12:50 – 14:00 Uhr Diskussion, moderiert von Dr. Ines Zenke, mit:

  • Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur
  • Bernd Westphal, MdB, Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion
  • Johann Saathoff, MdB, Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion
  • Dr. Martin Iffert, Vorsitzender des Vorstands der Trimet Aluminium SE
  • Dr. Dieter Steinkamp, Vorsitzender des Vorstands der Rheinenergie AG
  • Dr. Hans-Jürgen Brick, Mitglied der Geschäftsführung der Amprion GmbH

Bitte melden Sie sich über den entsprechenden Link zur Veranstaltung an.

Wir danken der EWE Aktiengesellschaft für die freundliche Unterstützung.

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund räumlicher Beschränkungen und hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Grundsätzlich ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu den Link, der auf der jeweiligen Veranstaltungsseite angeboten wird.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Filmaufnahmen sind während unserer Veranstaltungen und in unseren Räumen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Nach oben