Wirtschafsforum der SPD e.V.

Wohnungsbaupolitischer Austausch in Hamburg

31.05.2018

Während sich auf bundespolitischer Ebene die Zuständigkeit für den Bereich Wohnungsbau erneut verändert und viele Fragen hinsichtlich der neuen Ressortaufteilung noch offen sind, bleibt die Lage auf den Wohnungsmärkten gerade in den Ballungsgebieten angespannt. Mit rund 200.000 fehlenden Wohnungen entfallen ca. 38% der Wohnungsbaulücke in Deutschland allein auf die Städte Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Stuttgart,so die Prognos-Studie zum Wohnungsbautag 2017.

Gerade in diesen Städten ist der Handlungsbedarf daher groß. Wie kaum eine andere deutsche Großstadt hat sich Hamburg der zunehmenden Wohnraumknappheit angenommen und ein ehrgeiziges und langfristiges Wohnungsbauprogramm aufgelegt. Dessen Ziel: 10.000 neue Wohnungen pro Jahr.

Im Fachforum Stadtentwicklung, Bau und Immobilien möchten wir uns ein Bild von diesem Wohnungsbauprogramm machen und insbesondere mehr darüber erfahren, wie sich die Kooperation zwischen Politik, Verbänden, Bauherren und Unternehmen gestaltet. Daneben möchten wir einen genaueren Blick auf das Projekt „HafenCity“ werfen, dass aufgrund der Kombination von Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Einzelhandel städtebaulich hochinteressant ist.

Wir laden Sie daher herzlich ein zum

Wohnungsbaupolitischen Austausch in Hamburg

am Donnerstag, 31.05.2018

Programm:

11:00 -13:00 Uhr:    

Gesprächstermin mit Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg

(im Hafenklub Hamburg mit begleitendem Lunch)

13:15 – 14:45 Uhr:   

Austausch mit Dirk Kienscherf, Stadtentwicklungspolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

(im Hafenklub Hamburg)

15:00 – 17:00 Uhr: Geführter Rundgang durch die Hafencity mit Besuch der Plaza auf der Elbphilharmonie

Ab 18:30 Uhr: Gemeinsames Abendessen mit Johannes Kahrs, MdB

 

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei Madeleine Buchmann (mb@spd-wirtschaftsforum.de oder unter 030 – 400 40 662) an. Die Plätze sind begrenzt. Eine Teilnahme ist auschließlich für unsere Mitglieder möglich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund räumlicher Beschränkungen und hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Grundsätzlich ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu den Link, der auf der jeweiligen Veranstaltungsseite angeboten wird.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Filmaufnahmen sind während unserer Veranstaltungen und in unseren Räumen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Nach oben