Wirtschafsforum der SPD e.V.

Finanzplatz Deutschland 2030 – Vision, Strategie, Maßnahmen!

18.06.2018
  • Dr. Theodor Weimer, Gerhard Hofmann, Harald Christ, Olaf Scholz und Dr. Jörg Kukies
  • Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Staatssekretär Dr. Jörg Kukies
  • Dr. Peter Gassmann, Leiter unseres Fachforums Finanzen und Kapitalmarkt
  • Martin Zielke und Dr. Theodor Weimer
  • Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank AG
  • Bundesfinanzminister Olaf Scholz
  • Harald Christ, Mitglied unseres geschäftsführenden Verbandspräsidiums
  • Dr. Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium
  • Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG
  • Paneldiskussion unter der Moderation von Saskia Littmann, Wirtschaftswoche
  • Friedrich Merz, Chairman des Aufsichtsrats der BlackRock Asset Management Deutschland AG
  • Präsident der European Association of Co-operative Banks und Vorstandsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Frank Dornseifer vom Bundesverband Alternative Investments
  • Harald Christ, Mitglied unseres geschäftsführenden Verbandspräsidiums
  • Olaf Scholz, Martin Zielke, Dr. Jörg Kukies
  • Friedrich Merz, Harald Christ, Martin Zielke, Dr. Theodor Weimer, Gerhard Hofmann, Dr. Jörg Kukies
  • Exklusives Together
  • Exklusives Together
  • Christine Bortenlänger (Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts, Axel Narwath (Vorstand der L-Bank, Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis (Leiter unseres Fachforums Finanzen und Kapitalmarkt), Prof. Dr. Liane Buchholz (Präsidentin des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe)
  • Kai Schulze (BVI), Dr. Jan Böhm (Deutsche Bank AG), Frank Dornseifer (BVAI)
  • Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV), Dr. Peter Gassmann (Managing Director von PwC Strategy&), Harald Christ
  • Guido Wünschmann (Deutsche Börse AG), Georg Baur (VÖB), Kai Schulze (BVI)
  • Dr. Theodor Weimer (CEO Deutsche Börse AG), Dr. Axel Nawrath (Vorstand L-Bank)
  • Stefan Winter (Vorstand der UBS Europe SE), Lutz Diederichs (BNP Paribas Deutschland)
  • Dr. Peter Gassmann, Robert Maier (Vizepräsident unseres Verbands), Stephan Paxmann (Vorstand TME AG)
  • Dr. Wolfang Mennicken (Munich RE), Dr. Frank Wilhelmy (Geschäftsführer unseres Verbands), Dr. Alexandra Timmesfeld (Generali AG), Dr. Markus Nitsche (Allianz Deutschland AG)
  • Ein Teil unseres Teams: Elisabeth Guß, Laila Linke, Daniel Kind, Madeleine Buchmann, Joschka Langenbrinck

Unser Fachforum Finanzen und Kapitalmarkt lud am 18. Juni 2018 unter Leitung von Dr. Peter Gassmann führende Persönlichkeiten der deutschen Finanzwirtschaft ein, um gemeinsam mit 200 hochkarätigen Gästen im Haus der Commerzbank über die Vision, Strategie und Maßnahmen für einen wettbewerbsfähigen und attraktiven Finanzplatz Deutschland 2030 zu diskutieren. Unser Verband fordert seit Längerem hierfür von der Bundesregierung einen stärkeren Einsatz.

Wie sieht die Rolle der deutschen Finanzindustrie 2030 aus? Welche Weichen müssen heute in der deutschen und europäischen Politik gestellt werden? Welche Perspektiven bietet die deutsch-französische Zusammenarbeit? Und wie kann sich Deutschland im Zuge des Brexit und der Eurozonen-Reform als Standort für einen nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Finanz- und Kapitalmarkt positionieren? Wie wird Frankfurt der neue Banker Europas?

Antworten hierauf gaben mit einer Keynote Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz sowie Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank AG.

In der anschließenden Talkrunde diskutierten – unter der Moderation der Wirtschaftswoche-Journalistin Saskia Littmann – Finanzmarkt-Staatssekretär Dr. Jörg Kukies, Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, Friedrich Merz, Chairman des Aufsichtsrates der BlackRock Asset Management Deutschland AG, Gerhard Hofmann, Präsident der European Association of Co-operative Banks und Vorstandsmitglied des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie Harald Christ, Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums unseres Verbands.

Den Tagesabschluss bildete ein Get Together in dieser exklusiven Location.

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen des Wirtschaftsforums

Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich. Aufgrund räumlicher Beschränkungen und hoher Nachfrage behalten wir uns vor, zu einzelnen Veranstaltungen nur unsere Mitglieder zuzulassen. Grundsätzlich ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu den Link, der auf der jeweiligen Veranstaltungsseite angeboten wird.

Wenn Sie noch nicht Mitglied des Wirtschaftsforums sind und sich für einen Beitritt interessieren, können Sie sich über unsere Satzung informieren und ein Beitrittsformular online abrufen.

Filmaufnahmen sind während unserer Veranstaltungen und in unseren Räumen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.

Nach oben